Anpassung des Merkblatts des kantonalen Steueramtes zur straflosen Selbstanzeige und zur vereinfachten Nachbesteuerung von Erben

12.07.2018 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen zu Fachthemen

Das Merkblatt zur straflosen Selbstanzeige und zur vereinfachten Nachbesteuerung von Erben wurde an die aktuelle Praxis angepasst. Es hält fest, dass eine Selbstanzeige schriftlich und unter Beilage einer Aufstellung der bisher nicht deklarierten Einkünfte und Vermögenswerte einzureichen ist. Das Vorgehen wird detailliert erläutert und mit einem Muster für die einzureichende Aufstellung ergänzt.

Der Selbstanzeige ist eine übersichtliche Aufstellung, welche für jedes betroffene Jahr die nicht deklarierten Vermögens- und Einkommensbestandteile sowie die neu bean-tragten Abzüge beim Vermögen und Einkommen enthält, beizulegen. Neben der Aufstellung sind für die bisher nicht deklarierten Vermögenswerte, Erträge und Einkünfte vollständige Belege wie z.B. Saldo- und Zinsausweise zu Steuerzwecken bei Bankkonti, Steuerauszüge bei Wertschriftendepots, Rentenbescheinigungen bei in- oder ausländischen Renten oder Kauf- und Verkaufsverträge, Steuerunterlagen bzw. Schätzungen bei in- und ausländischen Liegenschaften einzureichen.

Weiter wird insbesondere das Vorgehen bei bisher nicht deklarierten ausländischen Liegenschaften oder Guthaben in Fremdwährung erläutert.

Das angepasste Merkblatt gilt ab sofort. Es ersetzt das Merkblatt des kantonalen Steueramtes zur straflosen Selbstanzeige und zur Vereinfachung der Nachbesteuerung in Erbfällen vom 3. März 2010.
 

Zurück zu Mitteilungen zu Fachthemen